3D-Druck

Dreidimensional gedruckte Strukturen in höchster Auflösung

Beim 3D-Druck werden auf Grundlage von dreidimensionalen Computerdaten in einem Additivverfahren schichtweise feste dreidimensionale Formteile erstellt. Es ist eine schnelle, kostengünstige, kompakte und zugleich anwenderfreundliche Lösung, die vorwiegend von Designern und Ingenieuren in der Konzeptentwicklung und im Produktdesign eingesetzt wird.

Unser Dienstleistungsangebot umfasst die komplette Entwicklung von der MEMS-Chipentwicklung und -produktion, der Fertigung mechanischer Bauteile, der Elektronikentwicklung bis zur Aufbau- und Verbindungstechnik und einer umfangreichen Messtechnik. Dadurch können auch komplexe funktionale Demonstratoren und Versuchsmuster hergestellt werden – Dieses Portfolio ergänzen wir durch Rapid-Prototyping-Bauteile über das 3D-Druckverfahren.

Die hochproduktive 3D-Produktionsanlage ProJet™ HD 3000 mit ihrem Multijet Modeling Verfahren (MJM) dient dazu auch komplexe 3D-Bauteile zur direkten Verwendung aus Acryl Photopolymer herzustellen. Der 3D-Drucker ist vielseitig einsetzbar: in der Konzeptentwicklung, Designprüfung, Form- und Passanalyse, in der Fertigung von Gussmodellen sowie in anderen Bereichen, die eine hohe Detailgenauigkeit erfordern. Mit der HD 3000 lassen sich über zwei optional einstellbare Buildstyles (High Definition und Ultra High Definition) präzise, einheitliche und sofort einsatzbereite Modelle mit einer Auflösung von bis zu 29 µm erstellen. Als Material verwenden wir das VisiJet® EX200 Baumaterial, ein fester Werkstoff mit hoher Lebensdauer. Das Material kann nachträglich nachbearbeitet werden,  zum Beispiel durch Fräsen, Drehen, Bohren, Gewindeschneiden, Schleifen oder Lackieren. Teilweise ist auch ein Einfärben der Bauteile möglich.

Kontakt


Dipl.-Ing. (FH) Matthias Storz
Hahn-Schickard,
Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 943-147
Matthias.Storz@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink

Weitere Informationen

3D-Druck (PDF)