Anwendungsentwicklung von Transponder-Antennen auf Keramikbasis und eines Erfassungssystems mit neuartiger Signalverarbeitung zur Identifikation chirurgischer Instrumente für die Patientensicherheit und das Instrumentenmanagement in der Medizintechnik

Das Forschungsziel im Projekt "TrAntMed" besteht darin, eine 100%ige RFID-Erfassung zahlreicher Transponder an chirurgischen Instrumenten unter besonderen medizintechnischen Anforderungen in metallischer Umgebung zu realisieren. Konkrete Forschungsgegenstände sind hierbei keramische Transponder, die Anpassung der Reader-Antennen an die Signalverarbeitung und die zugehörige Kommunikation nach außen.

Die Aufgaben sind in fünf Hauptteile gegliedert:

  • Hardware-Realisierung
  • Antennen-Design für Reader- und Transponderantennen
  • Algorithmen-Entwicklung mit Antikollisionsfunktion
  • Systemträger aus Keramik, Laseraktivierung und Metallisierung
  • Aufbau- und Verbindungstechnik für die Transponder

 

zurück zur Übersicht

PROJEKTFUSSNOTE:

Fördergeber/Finanzierung: IGF
Projektträger: BMWi
Fördernummer: 18245N
Laufzeit: 01.10.2015 bis 30.09.2017
Kooperationspartner: Hahn-Schickard Stuttgart, IFKB Stuttgart
Reifegrad: Forschung

Kontakt


Dr. Stephan Knappmann
Hahn-Schickard,
Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 943-224
Stephan.Knappmann@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink