Autonom selbstkalibrierende inertiale Messeinheit (ASCIMU)

In dem ASCIMU-Projekt soll unter Nutzung von kostengünstigen Beschleunigungssensoren (Inertial Measurement Units, IMU) eine selbstkalibrierende Lösung zur Lageerkennung und Trajektorienverfolgung entwickelt werden. Hierzu werden mehrere IMU-ICs auf einem schiefwinkligen, in MID-Technologie produzierten Träger in einem überbestimmten System montiert und gemeinsam ausgewertet. Ein mögliches und im Projekt verfolgtes Anwendungsszenario ist die Trajektoreinverfolgung von Lagerfahrzeugen im Logistikbereich.

zurück zur Übersicht

PROJEKTFUSSNOTE:

Fördergeber/Finanzierung: ZIM/EUREKA
Projektträger: AiF
Fördernummer: ZF4002606WM6
Laufzeit: 01.08.2016 bis 31.12.2018
Kooperationspartner: Nanoseti Ltd. (Petrozavodsk, RU), GS Nanotech (Gusev, RU), Indyon GmbH (D)
Reifegrad: Forschung > Funktionsmuster > Prototyp

Kontakt


Prof. Dr.-Ing. Axel Sikora
Hahn-Schickard,
Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 943-265
Axel.Sikora@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink