LabDisk-Plattform

Zentrifugale Mikrofluidik für automatisierte Analytik und Diagnostik

Mit unserer LabDisk-Plattform können Ihre Laborabläufe aus Diagnostik und Analytik auf einem kostengünstigen, CD-ähnlichen Einwegtestträger, der LabDisk, vollständig automatisiert ablaufen.

Die LabDisk-Plattform stellt innerhalb kürzester Zeit Automatisierungslösungen für Ihre Assays zur Verfügung, basierend auf zentrifugal-mikrofluidischen Testträgern, den „LabDisks“. 

Der Einsatz der LabDisks bietet viele Vorteile: 

  • reduziert Personal- und Reagenzienkosten durch Automatisierung im miniaturisierten, mikrofluidischen Maßstab
  • komplexe analytische Abläufe können schon durch minimal geschultes Personal durchgeführt werden, wodurch eine Verlagerung zum sogenannten Point-of-Care möglich wird
  • die Reproduzierbarkeit wird verbessert
  • das Querkontaminationsrisikos wird verringert

Die Anwendungsgebiete der LabDisk-Plattform umfassen neben der Automatisierung von Standardlaborabläufen insbesondere die Automatisierung molekulardiagnostischer, immunologischer und proteinanalytischer Tests. Anwendungsbeispiele aus dem Portfolio der LabDisk-Plattform umfassen: 

  • Genotypisierung von Antibiotikaresistenzen (MRSA) mittels nested PCR
  • Nachweis von KRAS-Mutationen der Tumorzell-DNA als Grundlage für die Einleitung einer personalisierten Therapie  
  • Molekularbiologischer Nachweis von Pathogenen bei der neonatalen Sepsis als schnelle Alternative zur Blutkultur. Die integrierte Funktionalität umfasst hierbei die Probenvorbereitung inklusive Zell-Lyse und DNA-Extraktion sowie einer nachgeschalteten zweistufigen Multiplex-PCR. 
  • Nachweis von Botulinum Neurotoxinen 

Hierbei reicht unser Service von der simulationsgestützten Entwicklung der Fluidik über in-house Polymer-Prototyping bis zum Proof-of-Concept. Für Pilotvalidierungen oder klinische Studien können wir darüber hinaus auch größere Stückzahlen liefern.

 

 

Kontakt


Dr. Oliver Strohmeier
Hahn-Schickard,
Freiburg
Tel.: +49 761 203-73232
Oliver.Strohmeier@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink

Mark Keller
Hahn-Schickard,
Freiburg
Tel.: +49 761 203-73223
Mark.Keller@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink

So funktioniert die LabDisk

Machbarkeitsstudie

Lesen Sie den Beitrag von GenomeWeb über unsere Studie, die zeigt, dass ein chipbasierter mikrofluidischer Assay auf einem zentrifugalen Prozessierungsgerät eine schnelle Vor-Ort-Analyse zulässt: “German Team Develops Bacterial Pathogen Test on Prototype Qiagen Compact Analyzer” (PDF)

Mikrofluidische Automatisierung in der Molekulardiagnostik

Lesen Sie unseren Artikel zur Laborautomation Point-of-care-Diagnostik in "BIOspektrum", October 2015, Volume 21, Issue 6, pp 622-624