Peristaltische Mikropumpe

Unsere peristaltische Mikropumpe mit aktiver Pulsationsdämpfung (PMP-AD) ermöglicht ein kontinuierliches und gleichzeitig nahezu pulsationsfreies Pumpen von Flüssigkeiten im Bereich bis zu 1 ml/min und unabhängig bis zu einem Gegendruck von 200 kPa.

Vor allem in der Medizin sowie der Bio- und Prozesstechnologie werden häufig Pumpsysteme benötigt, die mehrere Herausforderungen gleichzeitig bewältigen. Zum einen soll ein gleichbleibender und dauerhafter Fluss erzeugt werden, der zugleich pulsationsfrei ist. Zum anderen sollen Kreuzkontaminationen durch nach Gebrauch wegwerfbare fluidische Komponenten vorgebeugt werden.

Die auf dem Markt erhältlichen und gebräuchlichen Pumpsysteme wie Spritzen- oder Schlauchpumpen scheitern jedoch an dieser Aufgabenstellung. Spritzenpumpen erzeugen auf der einen Seite zwar einen pulsationsfreien Fluss, haben jedoch den Nachteil, dass sie aufgrund der Spritze lediglich über ein begrenztes Fördervolumen verfügen. Die Schlauchpumpe, deren Fördervolumen im Gegensatz dazu nicht begrenz ist, erzeugt auf der anderen Seite einen pulsierenden Fluss. Hinzu kommt, dass sowohl Spritze als auch Schlauch mit der zu pumpenden Flüssigkeit in Berührung kommen und so lediglich zum einmaligen Gebrauch dienen.

Diese Problematik greift die von uns entwickelte PMP-AD auf und kombiniert kontinuierliches peristaltisches Pumpen mit aktiver Pulsationsdämpfung. Die peristaltische Membranpumpe (100 × 35 × 40 mm³) erzeugt einen kontinuierlichen Fluss, wobei ein Drucksensor die auftretende Pulsation misst und diese mittels eines aktiven Dämpfungsmechanismus um bis zu 95 Prozent reduziert. Dabei kommt lediglich der verwendete low-cost Pumpchip (40 × 25 × 3 mm³) mit der Flüssigkeit in Berührung, der nach Verwendung entsorgt wird; die eigentliche Aktoreinheit, die von der Flüssigkeit getrennt ist, kann weiter verwendet werden.

zur elektromagnetischen Mikropumpe

zur osmotischen Mikropumpe

Kontakt


Dipl.-Ing. Simon Herrlich
Hahn-Schickard,
Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 943-332
Simon.Herrlich@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink