Kick-off Meeting zum MIKROKOMO-Projekt

13.02.2017

Die standardisierte Planung und Überwachung der Fertigung von individuellen Produkten steht im Mittelpunkt des MIKROKOMO-Projektes (Methodische Werkzeuge zur Erhöhung der Wandlungsfähigkeit von MIKROmontage-Anlagen bei Entwicklung, KOnfiguration und MOnitoring). Am 20.01.17 trafen sich die teilnehmenden Partner zum Auftaktmeeting in Stuttgart. Ziel des Forschungsvorhabens MIKROKOMO ist die Entwicklung von ineinandergreifenden neuen Software-Werkzeugen für die Entwicklung, Auslegung und den späteren Betrieb von Mikromontageanlagen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 2,7 Mio. Euro geförderte Projekt hat ein Gesamtvolumen von 4,7 Mio. Euro. Der Projektträger ist das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Als Projektkoordinator wird Dr. Karl-Peter Fritz von Hahn-Schickard in Stuttgart die insgesamt acht Partner (Actiworks Product Solutions GmbH, Actiworks Applications Solutions GmbH, Dr. Prautsch + Partner, PPI-Informatik, Häcker Automation GmbH, Hengstler GmbH, LEA Medizintechnik GmbH, SCHÖLLY FIBEROPTIC GmbH, Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e. V.) über den Projektzeitraum vom 01.01.2017 bis 31.12.2019 betreuen. 

mehr