Hahn-Schickard mit dem „Smart Shoe“ auf dem Founders Forum in London

In den „Smart Shoes“ steckt neben Innovationsgehalt und Marktpotential vor allem Mikrosystemtechnik à la Hahn-Schickard: intelligente, sich selbstversorgende Sensorssysteme, die Institutsleiter Prof. Yiannos Manoli und Entwickler Klevis Ylli auf dem Founders Forum erfolgreich präsentierten.

19.06.2015

Institutsleiter Prof. Yiannos Manoli und Klevis Ylli folgten mit Stolz der Einladung zum Founders Forum in London und präsentieren dort den „Smart Shoe“, eine Entwicklung aus dem Bereich der energieautarken Systeme.

Erfahrene Unternehmer, Investoren und kreative Entwickler aus aller Welt trafen sich vom 17. – 19. Juni in London, um marktreife Entwicklungen zu begutachten und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Hahn-Schickard präsentierte den „Smart Shoe“, einen Schuh mit eigener Energieversorgung und integriertem Mikrosystem, mit dem sich ein Vielzahl von praktische Anwendungen realisieren lassen: Beispielsweise kann man mit dem „Smart Shoe Navigator“ in Gebäuden ohne GPS-Empfang navigieren oder sich in einer vorgegebenen Infrastruktur orientieren. Alternativ schnürt und öffnet sich der „Smart Shoe Autolacer“ bei Bedarf von selbst. Das ist für ältere und Menschen oder Personen mit körperlicher Einschränkung von Vorteil, aber auch für Rettungskräfte, die durch eine schwere Ausrüstung in ihrer Bewegung beeinträchtigt sind.
Das Founders Forum ist ähnlich wie die renommierte TED-Konferenz in Kalifornien ein Forum für den interdisziplinären Ideenaustausch, an dem Gründerlegenden wie z.B. Richard Branson  (Virgin) teilnehmen.

Weitere Informationen zum Thema Energy Harvesting