Health-i Award für SpinDiag

Jurymitglied Juliane Zielonka überreichte den Preis in der Kategorie "Studenten" an Dr. Daniel Mark von "SpinDiag". Quelle: Handelsblatt / Marc-Steffen Unger

10.11.2016

Das Hahn-Schickard-Start-up SpinDiag war Finalist in der Bewerbung um den Health-i Award und siegte am 10. November in Berlin bei der Award-Verleihung in der Kategorie "Studenten". Die Jury der Health-i Initiative der Techniker Krankenkasse und des Handelsblatts wählte in den Kategorien „Studenten“, „Start-ups“ und „Unternehmen“ jeweils die Top 3 aus ursprünglich 177 Bewerbungen.

Das Team um Dr. Daniel Mark möchte mit der patentierten Diagnoseplattform Ärzten ermöglichen, in weniger als 30 Minuten festzustellen, ob Patienten bei der Krankenhausaufnahme mit Antibiotika-resistenten Keimen besiedelt sind und isoliert behandelt werden sollten. Dadurch können Krankenhäuser andere Patienten und das Krankenhauspersonal effektiv vor teils lebensbedrohlichen Ansteckungen schützen.

Mit dem Health-i Award und dem Expertennetzwerk Health-i Board soll die Bedeutung innovativer Ideen für die Entwicklung eines smarten Gesundheitswesens in den Fokus gestellt werden. Die Health-i Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

www.spindiag.de

Health-i Award