Energy Harvesting – Energie aus der Anwendung für die Anwendung

25.06.2015

Das Innovationsnetzwerk Schwarzwald-Baar-Heuberg öffnet den ersten Innovationsmarkt bei Hahn-Schickard in Villingen-Schwenningen.

Forschungs- und Entwicklungsergebnisse von Hahn-Schickard und der Hochschule Furtwangen, sowie aktuelle Produktentwicklungen präsentierten die Unternehmen PM DM GmbH, Ingenieurbüro Rehm, VISENSO GmbH.

„Energie da ernten, wo sie bisher in Systemen brach lag. Warum gibt es noch keine Uhr, die vom eigenen Puls getrieben wird? Warum gibt es keine Türenscharniere, die Energie für die Alarmanlage liefern, warum keine Aufzüge, die für die Klimaanlage Energie liefern? Alles, was sich in der Systemanwendung sowieso bewegen muss, was Temperaturunterschiede im Betrieb ausweist, was Lichtunterschiede erzeugt, Strömungen herstellt, was also Potenzialunterschiede liefert, kann für die Energieerzeugung in der Anwendung ausgenutzt werden. Das Thema ist nicht neu – aber die Technologien sind heute auf einem so hohen Niveau, dass man sich fragt, warum es nicht hier noch mehr Anwendungen in den Produktmärkten gibt. Da sieht es in China schon anders aus.“ So begrüßte der Vorsitzende des Innovationsnetzwerks, Armin Frank, mehr als 40 Teilnehmer, die aus der Region zu diesem Netzwerktreffen mit Wissenschaft und Wirtschaft gekommen waren.

Zur vollständigen Pressemeldung

Weitere Informationen zum Thema Energy Harvesting