Medizin- und Pharmaforschung

Zellbesiedeltes Mikrofluidiksystem zur In-vitro-Nachbildung einer Blutkapillare

In Kooperation mit Professor Margareta Müller (Hochschule Furtwangen) entwickeln wir zellbasierte In-vitro-Testsysteme und Organmodelle zur Untersuchung von Krankheiten sowie auch als Plattform für Medikamenten-Screening. Hier zu haben wir 3D-biohybride Systeme konzipiert, in den unterschiedliche Zellarten auf dem Chip besiedelt, ko-kultiviert und analysiert werden können. mehr

Gehirnsonden

Für die Neurowissenschaften hat Hahn-Schickard -zusammen mit europäischen Partnern – Siliziumnadeln entwickelt, mit denen die Weiterleitung von elektrischen Signalen (Gehirnströme) untersucht werden können. mehr

Kontakt


Dipl.-Ing. Simon Herrlich
Hahn-Schickard,
Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 943-332
Simon.Herrlich@Hahn-Schickard.de
Anfahrtlink